Verbesserung des Schallschutzes

Schallschutz - zu viel Lärm macht krank

Fakt ist: Lärm stört, belästigt und schadet

 

Lärm ist eine der am stärksten wahr genommene Umweltbelastung und kann zu schweren gesundheitlichen Auswirkungen wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen führen. Krieger + Schramm misst daher dem baulichen Schallschutz große Bedeutung zu.

Die Belastung durch Lärm ist bei der zunehmenden Verdichtung von Lebensräumen ein besonders wichtiges Thema. Lärm wirkt sich direkt negativ auf unser Gehör und unser Wohlbefinden aus. Bei übermäßiger oder dauerhafter Lärmexposition können Gehör- und psychische Schäden auftreten. Zudem kann regelmäßiger Lärm einen Teufelskreis auslösen: Durch die ständige Beschallung steigt unsere Lärmschwelle, was dazu führt, dass selbst ein hoher Lärmpegel nicht mehr als störend wahrgenommen wird. So setzen wir uns vermehrt hoher Lärmbelastung aus, was zu körperlichen Schäden führt. Psychische Schäden werden häufig nicht als Folge von Lärm eingestuft oder werden erst dann wahrgenommen, wenn Nerven, Herz oder Gehirn bereits stark geschädigt sind. Langjährige Lärmbelastung kann zu erhöhter Herzfrequenz und Blutdruckerhöhung führen und somit das Herz-Kreislaufsystem nachhaltig negativ beeinflussen.

Lösung: Schallschutz verbessern

Bei unseren Häusern und Wohnungen nehmen wir es mit dem Schallschutz sehr genau und achten auf die exakte Ausführung der Schallschutzmaßnahmen im und am Gebäude.

Die Auswahl der passenden Bausubstanzen ist das A und O des Schallschutzes. Deshalb verwendet Krieger + Schramm schallabsorbierende Baumaterialien mit einer hohen Rohdichte wie Kalksandstein oder Beton. Schallbrückenübertragungen werden so von vornherein soweit wie möglich ausgeschlossen. So unterliegt sowohl der Luft-, Körper- bzw. Trittschall einer möglichst optimalen Reduzierung. Der Qualität der Fenster kommt ebenfalls ein besonderer Stellenwert zu. Auch hier achten wir auf besonders hohe Schallschutzwirkung.

Krieger + Schramm – wir schützen Ihr Zuhause durch kluge Baumaßnahmen vor hohen Lärmemissionen.

Das K+S Wohngesund Bauen konzentriert sich auf fünf Kernbereiche.

Verbesserung der RAUMLUFTQUALITÄT

Vorbeugung gegen SCHIMMEL

Verbesserung SCHALLSCHUTZ

Maßnahmen gegen RADON

Maßnahmen gegen ELEKTROSMOG

Wohngesundheit - Für uns eine Herzensangelegenheit

KRIEGER + SCHRAMM beschäftigt sich bereits seit über 10 Jahren mit dem Thema des wohngesunden Bauens. Mit einem eigenen Fachbereich und mit externen Spezialisten haben wir Lösungen entwickelt, die unseren Bauherren einen besonderen Vorteil für dir Gesundheit in den eigenen vier Wänden bieten. Angefangen von der Prüfung der Baumaterialien auf Schadstoffe bis hin zur Auswahn unserer Nachunternehmer achten wir akribisch auf die Einhaltung unser strengen Kriterien zum wohngesund Bauen.

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Matthias Krieger
Geschäftsführender Gesellschafter

 

Fordern Sie weitere Informationen an!

persönliche Daten

Kontakt

Datenschutz*