20.10.2015

Sicherheitssiegel "Sicher Wohnen in Hessen"

Der Verleihung des Gütesiegels für beispielhaftes Bauen „Sicher Wohnen in Hessen“ durch den Hessischen Innenminister steht nichts mehr im Weg


Krieger + Schramm erfüllt alle Voraussetzungen für die Verleihung des Sicherheitssiegels „Sicher Wohnen in Hessen“.

Dies ergab die Überprüfung der hierfür notwendigen Sicherheitsmerkmale der beiden Krieger  + Schramm - Referenz-Doppelhaushälften an der Westline auf dem Riedberg durch den öbv Sachverständigen Alexander Dupp und dann am 4. September 2015 durch Dirk Balzer von der Polizeilichen Beratungsstelle Frankfurt. 

Alle 32 Doppelhaushälften und Einfamilienhäuser von Krieger + Schramm an der Westline  werden nach dem Sicherheitskonzept errichtet, das mit der Beratungsstelle der Polizei Frankfurt am Main abgestimmt wurde. Bereits bei der Planungsphase der Häuser standen Krieger + Schramm die Experten der Polizei beratend zur Seite. Dabei wurde ein Sicherheitskonzept speziell für die Westline entwickelt. Bestandteile des Konzepts für geprüfte Wohnsicherheit sind u.a. zertifizierte einbruchhemmende Fenster- und Fenstertüren im EG mit Mehrfachverriegelung (RC2), abschließbare Fenstergriffe im EG für erhöhte Sicherheit, Alu-Hauseingangstür mit Sicherheitsbeschlägen und Mehrfachverriegelung (RC3) und eine Videogegensprechanlage mit Farbmonitor und zwei Gegensprechanlagen sowie ein spezielles Beleuchtungs- und Außenanlagenkonzept.

Die offizielle Verleihung  des Gütesiegels für beispielhaftes Bauen „Sicher Wohnen in Hessen“  wird im Rahmen einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Frankfurt und dem hessischen Innenministerium erfolgen.

Sie wollen mehr zu diesem Thema erfahren, dann informieren Sie sich unter: http://k.polizei.hessen.de/2085137357