19.08.2016

Krieger + Schramm mit Zukunftspreis ausgezeichnet

Handwerkskammer Erfurt prämiert das Bauunternehmen für Ihre Aktivitäten rund um Fachkräftegewinnung und -bindung


Im Rahmen des Zukunftsforums der Handwerkskammer Erfurt wurde der Thüringer Zukunftspreis zum 2. Mal in drei Kategorien verliehen. Insgesamt 28 Handwerksbetriebe hatten sich um den jeweils mit 1.000 Euro dotierten Preis beworben.

Präsident der Handwerkskammer Stefan Lobenstein und Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee übergaben die Preise im Berufsbildungszentrum Erfurt. "Mit dem Zukunftspreis will die Handwerkskammer Erfurt den Wettbewerb um Ideen für neue Produkte, neue Verfahren, neue Technologien und neues Know-how gezielt fördern. Und wir wollen zugleich der Öffentlichkeit signalisieren: das Thüringer Handwerk ist innovativ. Es denkt und handelt nachhaltig. Und es sieht in gut ausgebildeten Fachkräften die beste Zukunftsinvestition", sagte Präsident Lobenstein. In der Laudation zur Kategorie „Fachkräfte“ hob er vor allem das Engagement in der Ausbildung, z.B. mit der Talent Company Dingelstädt, sowie die Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter bei Krieger + Schramm hervor. Besonders die Mitarbeitergewinnbeteiligung, bei der 10% des jährlichen Unternehmensgewinns an die Mitarbeiter ausgeschüttet werden, brachte Punkte bei der Bewertung durch die Jury.

„Diese Auszeichnung zeigt einmal wieder, dass wir mit unseren Bemühungen in der Ausbildung und der Mitarbeiterbindung auf einem sehr guten Weg sind. Wir werden uns aber nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern weiter an unserer Vision 'Mit Sicherheit - mehr Freude am Bauen' arbeiten.“, so der Geschäftsführende Gesellschafter Matthias Krieger.

Der Zukunftspreis in der Kategorie Innovation ging an die Dreiling Maschinenbau GmbH aus Geisleden und in der Kategorie Nachhaltigkeit an öko-system Gebäudereinigung GmbH aus Heilbad Heiligenstadt. Es war also ein erfolgreicher Tag für den gesamten Landkreis Eichsfeld.