18.02.2014

Krieger + Schramm mit 1.Preis ausgezeichnet

Der Preis für das Gesundheitsmanagement sowie einen Scheck über 2.000 € konnten Geschäftsführer Matthias Krieger, Bauleiter Andre Barthel und Gesundheitsbeauftragte auf der BIOFACH Messe in Nürnberg entgegen nehmen


Die ökologisch orientierte Krankenkasse BKK advita überreichte am Mittwoch, 12. Februar auf der BIOFACH Messe in Nürnberg den in Höhe von 5.000 Euro dotierten alternativen Gesundheitspreis. Die Bauunternehmung Krieger + Schramm aus Dingelstädt wurde für ihr betriebliches Gesundheitsmanagement, gemeinsam mit dem Wasch- und Reinigungsmittelhersteller Sonett OHG aus Deggenhausen, mit dem 1. Preis belohnt.

Gemeinsam mit Geschäftsführer Matthias Krieger reisten Gesundheitsbeauftragte Susanne Heddergott und Bauleiter Andre Barthel nach Nürnberg, um die das ganzheitliche Gesundheitsmanagement von Krieger + Schramm zu erläutern und nahmen die Auszeichnung sowie einen Scheck über 2.000 Euro entgegen.

Was macht das Gesundheitsmanagement von Krieger + Schramm aus Dingelstädt mit Niederlassungen in Kassel und Frankfurt aus? „Einmal im Monat kommt beispielsweise eine Physiotherapeutin ins Haus, von der sich die Mitarbeiter massieren lassen können. Diese Massagen, regelmäßiges Schwimmen oder der Besuch eines Fitnessstudios werden finanziell unterstützt. Neu im letzten Jahr eingeführt ist das K+S Bonusheft. Ähnlich wie bei einigen Krankenkassen können die Mitarbeiter für Vorsorgeuntersuchungen, Sportaktivitäten oder für die Teilnahme am jährlichen K+S Gesundheitstag Punkte sammeln und einmal im Jahr eine nette Prämie abstauben.“, so Susanne Heddergott.  

Insgesamt ist es dem Unternehmen gelungen, aufgrund der langfristig angelegten, gleichermaßen ökonomisch, ökologisch und sozial ausgerichteten Strategie einen Beitrag zu mehr Umwelt- und Sozialverträglichkeit in der Gesellschaft zu leisten. Nicht nur die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter, sondern auch das Engagement im nachhaltigen Bauen macht das Unternehmen branchenübergreifend ein Stück weit einzigartig. So wird z.B. jährlich der Architektenpreis „DMK Award für nachhaltiges Bauen Hessen + Thüringen“ verliehen oder der eigene Geschäftsbereich „Wohngesundes Bauen“ weiter ausgebaut.

Zur Teilnahme am Wettbewerb waren alle kleinen und mittelgroßen Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl bis zu 300 Personen eingeladen, die sich für eine nachhaltige betriebliche Gesundheitsförderung einsetzen und gleichsam ökologische Aspekte berücksichtigen. „Insbesondere dauerhaft angelegte Gesundheitsprojekte, die gleichsam einen Bogen zu ökologischen Maßnahmen spannen und die Mitarbeiter auch in diese Richtung sensibilisieren, genießen unsere volle Aufmerksamkeit“, erklärt Norbert Pasternack, Vorstand der BKK advita.

Der Wettbewerb zeichnet Unternehmen aus, die sich in dieser Hinsicht besonders für ihre Mitarbeiter engagieren. Die vom Unternehmen eingesetzten Gesundheitsmanagement-konzepte sollen dazu beitragen, dass die Gesundheit und die Motivation der Mitarbeiter in den Unternehmen gesteigert werden. „Es geht auch um neue Ideen, mit denen die ganzheitliche Betrachtung des Themas Gesundheit und Ökologie gefördert wird“, führt Pasternack weiter aus.

„Das Preisgeld von 2.000 Euro wird direkt in das Gesundheitsmanagement reinvestiert. So wird es für die Organisation des diesjährigen Krieger + Schramm Gesundheitstages genutzt, bei dem alle Mitarbeiter die Chance haben Punkte für ihr Bonusheft zu sammeln.“, erklärte Bauzeichnerin und Gesundheitsbeauftragte Susanne Heddergott.