07.10.2016

Enthüllung Graffiti-Kunstwerk auf Innenhof

„STUDIEREN AM ✩✩✩✩ SCHILLERTOR“ wird Bestandteil des Kasslers „Graffiti Rundgangs“


Im Juli fiel der offizielle Startschuss für die Vermietung des neuen Studentenwohnheim "STUDIEREN AM SCHILLERTOR" in der Sickingenstarße 35 in Kassel. Seit dem sind stetig Studierende dort eingezogen. Nun sind noch wenige Zimmer zu vermieten. "Die zuständige Hausverwaltung Koschella wurde regelrecht vom Ansturm der Mietinteressenten überrant. Wir sind sehr glücklich, dass unser neues Konzept attraktiv für die Zielgruppe ist. Daran haben wir inklusive B-Plan-Änderung mehrere Jahre gearbeitet.", so Wolfgang Barthel, Geschäftsführer und Leiter Projektentwicklung + Vertrieb bei Krieger + Schramm.

Das Ziel war es nicht nur den Bedarf der stetig wachsenden Zahl an Studenten in Kassel zu decken, sondern insbesondere optimale Studien- und Wohnbedingungen in fußläufiger Campusnähe der Universität Kassel zu schaffen. Kurze Wege zwischen Uni und Wohnung bringen mehr Zeit zum Studieren und Leben. Hoher Schallschutz, Sonnenschutz, high speed Internet sowie Komfort, Hausmeisterservice und Sauberkeit bilden die Grundlage für ein konzentriertes Studieren. Erholung bieten die großen Balkone zur Gartenanlage hin. Der von den Architekten BSH nach einer Markt- und Bedarfsanalyse des Bauträgers Krieger + Schramm aus Lohfelden geplante Studentenwohnkomplex umfasst in vier Häusern 33 Wohnungen für insgesamt 101 Studenten. Die in Niedrigenergiebauweise errichteten Gebäude bieten den Vorteil niedriger Heizkosten.

„Die Identität unserer Wohnanlage STUDIEREN AM ✩✩✩✩ SCHILLERTOR erhält diese über den Bezug zu erfolgreichen Bauhaus-Architekten. So hat jedes der vier Häuser einen eigenen Namenspaten. Das war uns als Bauunternehmen ein besonderes Anliegen.“, erläutert deren Geschäftsführer Matthias Krieger. So verwundert es nicht, dass im Rahmen der Welcome-Party am Freitag, bei der sich die neuen Bewohner untereinander kennenlernen und die Hausverwaltung sich und den Hausmeisterservice vorstellt, auch ein Graffiti-Kunstwerk feierlich enthüllt wird, welches der Künstler Dustin Schenk im Innenhof auf der Grundlage von  Entwürfen der Bauhaus Architekten geschaffen hat. Die Enthüllung des Kunstwerkes erfolgt durch die Amtsleiterin des Kulturamtes Kassel, Frau Dorothée Rhiemeier.

„Vor allem für die Entwicklung des gesamten Schillerviertels sei dieses Projekt enorm wichtig. Es bringt Lebensqualität und bildet eine Signalwirkung an die gesamte Region Kassel.“, so Dustin Schenk, der sich auch mit dem SchillerViertel e.V. für die nachhaltige Entwicklung des Schillerviertels einsetzt. Dazu wurde kürzlich der Verein gegründet. Mitglieder sind vor allem Unternehmer und auch private Personen, denen das Schillerviertel am Herzen liegt.

Das Kunstwerk ist Bestandteil des offiziellen Kasselers "Graffit Rundgangs" und ist in Anlehnung an die bekannten Bauhaus Architekten entworfen worden. Auch beim Studentenwohnheim selbst finden sich vier der Architekten wieder, denn die einzelnen Häuser sind nach Protagonisten des Bauhauses benannt worden: Henry van de Velde, Le Corbusier, Walter Gropius und  Ludwig Mies van der Rohe.

Umfassende Informationen zum Objekt, zur Vermietung und zum Verkauf sind zu finden unter: www.studentenwohnung-kassel.de

Auch Extra Tip berichtete.

 

Hintergrundinformation:

1919 gründete Walter Gropius in Weimar das Bauhaus als Kunstschule. Das Besondere: Die Zusammenführung von Kunst und Handwerk. Das historische Bauhaus stellt heute die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert dar. Dipl.-Ing. Matthias Krieger, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauunternehmung Krieger + Schramm, verbindet durch sein Studium an der Bauhaus-Universtität Weimar sehr viel mit Weimar und dem Bauhaus. Somit lag es nahe zum einen für die Studierenden in seiner Wahlheimat Kassel geeigneten Platz zum Wohnen zu schaffen. Und zum anderen das bedeutende Bauhaus auch in Kassel zu verankern. Das neu errichtete Studentenwohnheim „Studieren am Schillertor besteht aus 4 Häusern, die nach wichtigen Protagonisten des Bauhauses benannt wurden...

Haus :1 Henry van de Velde; Haus 2: Walter Gropius; Haus 3: Le Corbusier; Haus 4: Ludwig Mies van der Rohe